Hybrid Cloud – die Zukunft Ihrer IT

Hybrid Cloud – die Zukunft Ihrer IT

Bei einem hybriden Ansatz wird das Beste aus zwei Welten kombiniert. Dabei geht es bei einer Hybrid Cloud-Umgebung nicht um eine Kombination von Elektro- und Verbrennungsmotoren im Auto, sondern um die flexible Verbindung der herkömmlichen eigenen IT mit Private-, Hosted- und Public-Cloudlösungen. Die Einführung einer Hybrid Cloud bedeutet, dass Ihre IT-Infrastruktur in drei Schlüsselbereichen weiterentwickelt wird: Integration mobiler Dienste, Analyse von Daten und bessere Vorhersagbarkeit von Ereignissen durch intelligente Prozesse.

In diesem Blogbeitrag werde ich Ihnen die Grundidee von Hybrid Cloud näher bringen. Am Beispiel einer großen deutschen Einzelhandelskette zeige ich einen möglichen Anwendungsfall auf. Außerdem gehe ich darauf ein, mit welchen Lösungen hybride Cloud-Umgebungen auch in Ihrem Unternehmen zum Einsatz kommen können. Abschließend gebe ich Ihnen einen kurzen Überblick, was Sie zum Thema Hybrid Cloud auf der CeBIT 2016 erwartet.

 

An Hybrid Cloud führt kein Weg vorbei

Hybrid Cloud TrendDer Trend bei deutschen Unternehmen für 2016 geht klar in die Richtung hybrider IT-Strukturen. Eine Befragung von IDC im Oktober 2015 kam zu dem Ergebnis, dass immer mehr Unternehmen Hybrid Cloud einsetzen oder es in den nächsten ein bis zwei Jahren planen. Die Anbindung von Public- Cloudlösungen ermöglicht beispielsweise Echtzeitanalysen oder kognitive Auswertungen externer Daten und deren anschließende Einbindung in die Unternehmensanwendungen.

 

  • Hybrid Cloud-Umgebungen sind die Antwort auf die zentralen Anforderungen, die heute an die IT gestellt werden: Kostenreduzierungen sind traditionell einer der wichtigsten internen Beweggründe. Zusätzlich sind schnellere Geschäftsabläufe und die kürzere Reaktionszeit auf neue Anforderungen des  Managements weitere Gründe für Hybrid Cloud. Wichtig ist, dass diese hybriden Umgebungen ganzheitlich – möglichst end-to-end – gemanaged werden und die verschiedenen Datenquellen miteinander verknüpft sind.
  • Weitere Ziele von Hybrid Cloud sind die Automatisierung der Geschäftsprozesse, Anforderungen der Fachbereiche (etwa Marketing und Vertrieb) flexibler umzusetzen und Innovationen zur Entwicklung neuer Produkte zu ermöglichen. Die Wettbewerbsfähigkeit steht hierbei im Vordergrund. Es wird die Effektivität am Markt gesteigert und Sie sind mit einer hybriden Cloud-Umgebung innovativer aufgestellt.
  • Es existieren allerdings auch noch einige Herausforderungen und Bedenken seitens der Unternehmen. Dies sind vor allem Sicherheits- und Datenschutzbedenken, Angst vor dem Aufwand für die Anpassung von komplexen und teilweise veralteten IT- und Geschäftsprozessen oder die Sorge, die Flexibilität zu verlieren und sich langfristig an den Anbieter zu binden.  Diese Bedenken werden mit Hybrid Cloud angesprochen und beantwortet. IBM Cloudlösungen entsprechen einer Vielzahl von deutschen, internationalen und weiteren Industriestandards und ISO-Zertifizierungen. Zusätzlich bieten deutsche und europäische Rechenzentren Lösungen für die verschiedensten Datenschutzanforderungen. Durch den Einsatz von Open-Source Technologien wie etwa Docker Container (IBM Docker), wird ein Vendor Lock-in ebenfalls vermieden.

Hybrid Cloud bietet die Möglichkeit, Ihre Anforderungen an die IT abzubilden und Ihre Geschäftsprozesse zu transformieren und für die Zukunft fit zu machen.

 

Wie Hybrid Cloud dem stationären Einzelhandel und den Onlineshops helfen kannn

Eine große deutsche Einzelhandelskette profitiert aktuell schon von einer hybriden IT-Umgebung. Ziel der Neuausrichtung der IT war es, das operative Geschäft zu transformieren und zu verbessern. Mit Hilfe der Cloudlösung sollen faktenbasierte Geschäftsentscheidungen in Echtzeit getroffen und beschleunigt werden. Die bestehenden Analytics-Modelle basierten auf den traditionellen SAP Business Warehouse (BW) Plattformen und konnten die strategischen Ziele des Unternehmens nicht mehr ausreichend unterstützen.

Die Lösung war ein hybrider Ansatz. Der Kunde zog hierfür sein SAP Hana in die Hybrid Cloud. Aufgrund der durchgängigen und direkten Verbindung der herkömmlichen SAP-Instanzen und den neuen Cloud Diensten (Platform-as-a-Service) für SAP BW und SAP HANA, wird die Grundlage für die verlangte Flexibilität bei Real-Time-Entscheidungen gelegt. Die Managed SAP Dienste basieren hierbei auf einer Infrastructure-as-a-Service Lösung wie beispielsweise SoftLayer. Vorteil ist hier unter anderem, dass die Infrastruktur bei neuen Anforderungen des Geschäftes leicht skaliert werden kann. Umgesetzt wurde dies in einem deutschen Rechenzentrum, sodass diesbezüglich die Anforderungen an Datensicherheit und Datenschutz sichergestellt sind. Durch die hybride IT-Umgebung ist ebenfalls eine Verbindung mit hoher Bandbreite gewährleistet. Damit ist ein schneller und dynamischer Austausch der Daten zwischen den internen Systemen und der SAP HANA Cloud möglich. Die Implementierung dauerte zudem nur wenige Monate, sodass der Kunde sehr schnell auf die Marktanforderungen reagieren und die Wettbewerbsvorteile heben konnte.

Weitere Anwendungsfälle dafür wie Hybrid Cloud bei der Bewältigung von Herausforderungen am Markt helfen konnte, zeigen die Beispiele eines großen Onlinehändlers in den USA und das eines bedeutenden Einzelhändlers in Australien. Mit dem hybriden Cloud-Ansatz konnten saisonale Bestellungsschwankungen und Spitzenlasten der IT ausgeglichen werden, ohne die Kosten aus dem Blick zu verlieren. Im Beispiel aus Australien konnten die IT-Abläufe so geändert werden, sodass man wesentlich schneller auf externe Änderungen am Markt reagieren kann. Zuvor hatte man durch Übernahmen von anderen Unternehmen eine sehr heterogene IT-Landschaft, welche der gewünschten Agilität im Wege stand. Dies ist nun möglich, da in einer hybriden Cloud-Umgebung alle Anwendungen verbunden sind und neue Anforderungen des Managements schnell umgesetzt werden können. Für die genannten Fälle kamen Cloudlösungen von SoftLayer als Infrastruktur und Bluemix als Plattform zum Einsatz. Je nach indivudeller Anforderungslage können dazu noch Software-as-a-Service Dienste wie Watson hinzugezogen werden.

Sie sehen, es ist möglich, die unterschiedlichsten Anforderungen schnell und zielgerecht zu realisieren. Dabei können traditionelle IT und zukunftsweisende Cloudlösungen, unter  einen Hut gebracht werden.

Wann steigen Sie auf die Cloud um? Werfen Sie ein Blick in unsere Cloudlösungen und testen Sie es kostenlos.

 

Neugierig geworden? Hybrid Cloud auf der CeBIT 2016!

Wenn auch Sie über Hybrid Cloud sich Wettbewerbsvorteile verschaffen und auf aktuelle Marktanforderungen reagieren wollen, dann wird Sie das Angebot der IBM auf der CeBIT sicher interessieren. Vor Ort können Sie sich von unseren Anwendungsfällen inspirieren lassen. Es werden Beispiele von diversen Unternehmen vorgestellt, welche sich den Herausforderungen ihrer Branche gestellt haben und Cloud-Technologien erfolgreich nutzen.

IBM CeBIT

Informieren Sie sich in unserer Cloud Zone über die Möglichkeiten von Hybrid Cloud. Diskutieren Sie mit uns, wie wir Ihnen bei der Bewältigung Ihrer geschäftlichen Herausforderungen helfen können. Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen auf der Messe.

Bei weiteren Fragen zu Hybrid Cloud hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar. Das Team und ich freuen uns auf spannende Diskussionen rund um Hybrid Cloud. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier. Diese können Sie ebenfalls verwenden, um mit uns ein Messetermin abzustimmen.

Verfolgen Leon Dworschak:

Sales Cloud Solutions

Motivierter ITler mit Business Know-How. Ich beschäftige mich unter anderem mit den Lösungen Bluemix (PaaS), SoftLayer (IaaS), Aspera, Clearleap, Ustream und Analytics/Big Data (Apache Spark). Zudem stelle ich den Zusammenhang dieser Technologien zu Retail und E-Commerce her. E-Mail: Leon.Dworschak@de.ibm.com Mobile: +49172 2859905

2 Antworten

  1. […] in anderen Beiträgen dieses Blogs, wie Wolkige Aussichten -das Zeitalter des Cloud Computing oder Hybrid Cloud – Die Zukunft Ihrer IT […]

  2. […] folgende Abbildung zeigt wie die Systeme in der hybriden Cloud Landschaft verteilt werden. Auf der rechten Seite ist die Abspaltung der unterschiedlichen SAP […]

Hinterlasse einen Kommentar